Holzbildhauen im Garten

mit Patricia Schmolke

Egal, ob Sie mit einer fertigen Idee kommen oder ob Sie sich spontan von der Form des Holzes inspirieren lassen wollen – ich unterstütze Sie als gelernte Holzbildhauerin bei der Umsetzung Ihres Projektes.

Wir arbeiten im Garten, wahlweise überdacht. Holz, Arbeitsplätze und Schnitzeisen/Knüpfel sind vorhanden.

Getränke (Kaffee, Tee, Wasser) sind im Preis enthalten.

Ich empfehle wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk. Radlerhandschuhe eignen sich gut zum Schutz der Hände vor der ggf. ungewohnten Belastung.

 

auf Wunsch | für Unerschrockene:

Die eigene Urne schnitzen

Einzeln oder in der Gruppe setzen Sie sich mit Ihrer eigenen Vergänglichkeit auseinander. Ein Teil dieser Beschäftigung drückt sich aus in der Gestaltung Ihrer eigenen Urne.

Statt Urne können Sie natürlich auch eine Gedenk-Skulptur herstellen.

Termine Holzbildhauen 2021   

17. + 18.07. |  07.08. |  28. + 29.08.

Je nach Wetterlage biete ich zusätzlich spontane Schnitztermine an. Lassen Sie sich in den Email-Verteiler aufnehmen und Sie erhalten die aktuellen Termine!

Holzbildhauen to go

Sie können den Bildhauworkshop auch zu sich nach Hause oder in Ihre Einrichtung bestellen! Ein Workshop eignet sich gut als gemeinsamer Teamtag oder außergewöhnlicher Betriebsausflug.

Sprechen Sie mich an, wir gestalten ein maßgeschneidertes Format für Sie.

Referenzen | Auswahl

Workshop im Katharinen Hospiz am Park, Flensburg 2014 mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Hospizfachkräften. Im Sturm ist die riesige Blutbuche umgestürzt. Sie prägte den Garten. Aus ihrem Holz stellten wir kleine Skulpturen her und eine große Skulptur für den Raum der Stille.

Spielplatzgestaltung in Kromsdorf, bei Weimar 1999. Das Wohnprojekt Alte Feuerwache veranstaltete ein Sommerfestival. Darin führte ich als Wandergesellin einen Holzbildhau-Workshop mit Studierenden durch. Wir gestalteten Holzskulpturen für einen Spielplatz beim Schloss Kromsdorf – meine Skulptur war der ‚verrückte König‘.

Holzbank bauen mit den Verwaisten Eltern, Schleswig 2019. Ein kreatives Beteiligungsprojekt mit dem Verein Verwaiste Eltern Schleswig-Holstein. Gemeinsam mit ehrenamtlich Engagierten und trauernden Eltern bauen wir zwei Holzbänke für die Sitzecke im Innenhof der Vereinsräumlichkeiten.

Engelskulptur und Wortstämme für den Garten der Erinnerung, Hospizverein am Johanneskrankenhaus Bielefeld 2008. Aus einer großen Kirsche entsteht eine Skulptur unter Mitwirkung einiger Mitarbeiter*innen der Drogenberatung Bielefeld, ich steuere zusätzlich drei eichene Wortstämme bei.

Seelenholzbretter im Garten des stationären Hospizes Gütersloh 2009. Zur Eröffnung des Hospizgartens sammelte ich per Umfrage unter Mitarbeitenden Bedürfnisse, die in der Arbeit zentral sind, und gestaltete damit Holzreliefs.

Sommersymposium in Kiel 2014. Organisiert von der VHS Kiel fand ein Symposium in Kiel-Wik statt. Mein Aufgabe war neben dem Bildhauen die Begegnung mit dem Laufpublikum. Das Ergebnis steht in unserem Vorgarten.

Kleiner Drache im Ökodorf Siebenlinden, Altmark 1997. Auf der Sommerbaustelle freireisender Wandergesell*innen entstand die Drachenfigur am Antrittspfosten einer Holztreppe im Gemeinschaftshaus. Ein freundlicher Begleiter der Kinder, die sich an der benachbarten Garderobe für die Kita fertig machen.

Sternenkinderdenkmal Johannesfriedhof Gütersloh 2001. Das Denkmal für das Grabfeld, in dem früh-und totgeborene Kinder bestattet werden.